Monthly Archives: April 2016

25 Jahre Sächsischer Landesbauernverband

Am 6. April 2016 war es soweit - den Sächsischen Landesbauernverband SLB gibt es nunmehr seit 25 Jahren. Und an diesem Tag wurde dies in Leipzig in der Kongresshalle am Zoo gefeiert. Vor dem Festakt fand eine Mitgliederversammlung statt. Alles wissenswerte dazu gibt es beim SLB hier nachzulesen: Pressemitteilung SLB Mitgliederversammlung 6.4.2016 Ich sowie die Milchhoheiten Stephanie und Moreen waren zur anschließenden Festveranstaltung geladen. Natürlich auch Ernteprinzessin Dominique, die aber leider, leider krank war. 🙁 Es war eine sehr kurzweilige, durchaus auch erheiternde Veranstaltung. Dazu trugen sowohl die Redebeiträge bestimmter Gäste (SLB-Präsident Vogel, DBV-Präsident Rukwied, Sächsischer Umwelt und Landwirtschaftsminister Schmidt u.a.) als auch die musikalischen Darbietungen dreier Frauen an Querflöte, Klarinette und Cello bei. Aber nicht unerwähnt bleiben darf dabei die äußerst gelungene Moderation durch MDR-Moderator Silvio Zschage. Es ist schon schön, wenn mitunter der ganze Saal (immerhin ca. 300 Personen) etwas zu lachen hat, weil sich Moderator und Gesprächspartner einen Ball nach dem anderen zuspielen. 🙂 Was zum Teil der Festveranstaltung noch zu sagen ist, kann man bei der umfangreichen Erklärung auf der Seite des SLB nachlesen: Pressemitteilung SLB zum Jubiläums-Festakt Ich fand's schön, dabei gewesen zu sein. Und in der vorgestellten Chronik tauche ich sogar auch mal auf. 😉 Tja, bin ja nun auch ein Teil(chen) der SLB-Geschichte. 🙂    

8. Forum für Landwirte der Sparkasse Meißen

Für den 11. März 2016 war ich von der Sparkasse Meißen eingeladen worden, bei deren 8.Forum für Landwirte dabei zu sein. Außer mir als Hoheit waren auch Milchkönigin Stephanie und Weinprinzessin Anna als "schmückendes Beiwerk" dort. Das bot sich ja auch an - schließlich kommen wir drei aus Meißen bzw. Umgebung. 😉 Das Programm: Agenda für das 8-001 Der Vormittag stand dann im Zeichen der Europäischen Agrarpolitik und ihrer Auswirkungen auf uns Landwirte hier, was äußerst engagiert vom Abgeordneten des Europäischen Parlaments Dr. Peter Jahr dargestellt wurde. Zwar wollte er sich in seinen Ausführungen immer wieder bremsen, was ihm zum Glück jedoch nicht gelang, da man Herrn Dr. Jahr gut und gerne folgen konnte bzw. wollte. Und es ist ja auch wahrlich nicht leicht, das weite Feld der Landwirtschaft einzukürzen. Für mich interessant zu hören war, wie mitunter politische Entscheidungen zu Stande kommen. Einen Satz von Dr. Jahr habe ich mir dazu gemerkt. Mitunter sei es so wie z.B. mit einer Diplomarbeit - man ist nicht 100%-ig zufrieden mit dem Text, aber der Abgabetermin ist da. Ein Kompromiss eben. Und so sei es mitunter auch auf EU-Ebene, wenn Entscheidungen anstehen. Im Anschluss an Dr. Jahrs Präsentation entwickelte sich zwischen den Beteiligten auf der kleinen Bühne und dem landwirtschaftlichen Publikum eine rege Diskussion. Dieser zu lauschen war ebenfalls interessant und auch beruhigend, wenn man hört, dass manch anderen die gleichen Sorgen plagen...