Category Archives: Königin Anja II.

Amtseinführung der Erntehoheiten 2016 – 2018

Tja , wir hatten es ja auch nicht gedacht... Aber nun ist es so - Dominique und ich bleiben für weitere 2 Jahre als sächsische Erntehoheiten im Amt. Am heutigen Sonntag waren wir Teil des Festumzugs zum Tag der Sachsen in Limbach-Oberfrohna. Anders als zu unserer Amtseinführung 2014 in Großenhain wurden wir dieses Mal auf moderner Technik beim Festumzug präsentiert. Pressemitteilung des SLB Wir freuen uns auf zwei weitere Jahre - immerhin wissen wir ja worauf wir uns eingelassen haben. 😉  

Ernte oder so ähnlich…

Tja, zur Pressekonferenz in Radeburg war noch alles halbwegs in Ordnung. Wir freuten uns noch, dass die Ernte 2016 ganz gut los ging. Immerhin fuhren bei uns nahe Großenhain Ende Juni die Mähdrescher los. Mittlerweile aber ist die Situation eine andere. Es wird Zeit, dass das Getreide von den Feldern kommt. Aber immer wieder kommt Regen dazwischen. Heute sind meine Kollegen mal wieder raus gefahren, aber das nächste Regengebiet wurde bereits angekündigt. Oh oh...
www.wetteronline.de

www.wetteronline.de

Mein Junior-Chef ist schon kurz davor mir symbolisch die Erntekrone abzusetzen... Nun hoffe ich also für uns alle, dass es endlich mal weiter gehen kann und wir den Lohn der Arbeit der vergangenen Monate gut einholen können.  

Erntepressekonferenz 2016

Am 13. Juli 2016 gab der Sächsische Landesbauernverband auf einem Feld der Agrargenossenschaft Radeburg seine Pressekonferenz zur Erntesituation 2016. Mit dabei war natürlich auch wieder unser Umwelt- und Landwirtschaftsminister Thomas Schmidt. Was der Bauernverband mitteilte, kann man hier nachlesen. Eigens für diese Pressekonferenz ließ die Agrargenossenschaft noch ein bisschen Wintergerste stehen, damit diese medienwirksam vor den Kameras gedroschen werden konnte.  Im Grunde war die Wintergerstenernte ja bereits abgeschlossen. Allerdings machte das aufkommende Gewitter den Drescherfahrern fast noch einen Strich durch die Rechnung. Die Wetter-App sagte 12:30 kommt ein Gewitter. Daher wurde noch fix das Fotoshooting gemacht. Eine halbe Stunde später war es dann tatsächlich so weit, der Regen prasselte los. Sind doch erstaunlich genau diese Vorhersagen. 😉 Dem MDR war diese Pressekonferenz einen Fernsehbeitrag im Abendprogramm wert, den man hier nachgucken kann: Und hier sind noch ein paar Bilder.

Klosterfest 2016 in Panschwitz-Kuckau

Bereits im vergangenen Jahr war ich nach Panschwitz-Kuckau in die Klosteranlage St. Marienstern eingeladen zum Kloster- und Familienfest. Dieses Jahr durfte ich wieder mit dabei sein und den Rundgang begleiten. Am Samstag noch war ich bei unserem Firmenjubiläum und am Sonntag, den 19.Juni 2016 ging es dann zum Klosterfest - ein ereignisreiches Wochenende! Mit gewohntem Organisationstalent und Charme führte Herr Neunert (Sächsisches Landeskuratorium ländlicher Raum e.V.) uns Gäste mit einem Rundgang über's Gelände zu einigen der vielen, vielen Ausstellern. Was an diesem Tag lief, lässt sich am besten hier nachlesen. Manch drollige Begebenheit gab es wieder. So war es vergangenes Jahr der "spinnende Pfarrer", dieses Jahr hatte die Äbtissin den Sündenbock am Spinnrad sitzen... 😉 Das Wetter war wieder traumhaft, sodass man gut und gerne noch lange im schönen Klostergarten verweilen konnte. Allerhand zu sehen gab es ja ohnehin. Bilder von diesem Tag folgen an dieser Stelle natürlich auch noch.  

Jubiläum 25 Jahre MAP AG

Seit mittlerweile 25 Jahren bewirtschaftet mein Arbeitgeber, die MAP Meißener Agrarprodukte AG, Felder in der Nähe von Großenhain. Vielseitig sind wir aufgestellt im Pflanzenbau. Es werden Raps, Weizen und Sonnenblumen angebaut. Aber insbesondere der spezialisierte Anbau von Speisekartoffeln spielt eine große Rolle. Darüber hinaus stehen Gerste, Roggen, Triticale und Körnermais als Futter für unsere Schweinehaltung auf den Feldern. Und auch dafür, dass wieder neues gesät und geerntet werden kann, tun wir etwas. Im Unternehmensverbund werden Weizen, Gerste, Erbsen und Rübsen zur Vermehrung angebaut und der Weizen auch bei uns zu Z-Saatgut aufbereitet und verarbeitet bis zum Big Bag oder Sack. Sonderkulturen wie Wein und Hopfen gehören ebenfalls zum Spektrum bei uns. Dieses Jubiläum nahmen wir zum Anlass am 18. Juni 2016 mit Mitarbeitern, Aktionären und Verpächtern zu feiern. Wie schon zu anderen Jubiläen fand das nicht als Hoffest sondern in Priestewitz auf dem Sportplatz sowie in der Sport- und Mehrzweckhalle statt. Ab Mittag gab es neben Speis und Trank verschiedene durch unsere Geschäftsführer begleitete Flurfahrten, das traditionelle Vogelschießen, Geschicklichkeitsfahren mit dem Rasentraktor, einen Kettensägenwettbewerb, ein paar Aussteller (wie z.B. einen Korbmacher, einen Imker, Kückenschau) und Beschäftigung für die kleinen Gäste. Zum Abendprogramm konnten es sich die geladenen Gäste bei feinem Buffet, Comedy-Programm und Musik gut gehen lassen. Ich hoffe sehr, dass es den allermeisten unserer Gäste gefallen hat. Viel Arbeit steckte im Voraus in der Organisation dieses Tages. Ich wünsche uns anlässlich dieses Jubiläums für die Zukunft, dass es gut weiter geht. Wir als Mitarbeiter geben uns jedenfalls täglich Mühe, dass es läuft. 😉   Mehr zum Betrieb gibt es hier zu erfahren: 06-16 Amtsblatt Priestewitz_MAP-001 06-16 Amtsblatt Priestewitz_MAP-002_2 Und hier ein paar Eindrücke vom Fest:  

Eröffnungsveranstaltung zum Tag des offenen Hofes

Oh je, oh je, die Tage schreiten voran. Mittlerweile sind wir mitten in der Ernte. Und ich wollte doch noch ein paar Beiträge zu meinen letzten Auftritten veröffentlichen. Die sind schon wieder so lange her... Aber nun wird es nachgeholt. Also fang ich mal an mit dem 21. Mai 2016. Da war auf dem Hofgut Kaltenbach in Thiendorf-Welxande die offizielle Eröffnungsveranstaltung zum Tag des Offenen Hofes. Freilich hatten bereits einige Betriebe ihre Tore schon vorher für Besucher abseits des Alltagsgeschäftes geöffnet. Aber am 21. Mai kamen dann auch unser Umwelt- und Landwirtschaftsminister Thomas Schmidt sowie Bauernverbandspräsident Wolfgang Vogel sowie der Landrat des Landkreises Meißen, Herr Steinbach, um Familie Noack ein paar Grußworte zu diesem Anlass zu überbringen. Desweiteren waren neben den verschiedenen Ausstellern, die den Hof bunter machten, auch der Bürgermeister von Thiendorf, Herr Mocker, sowie Dominique und ich als "Erntehoheiten-Doppelpack" dabei. Es gab verschiedenstes zu Essen, zu Trinken, Flurfahrten, man konnte den Hof von Noacks erkunden, selbstverständlich im hofeigenen Laden die selbst hergestellten Wildspezialitäten Kosten und Kaufen und auch für die kleinen Gäste war mit Stroh- und Hüpfburg gesorgt. Insbesondere das Programm des örtlichen Kindergartens bereicherte den Tag mit einem erstaunlich umfangreichen Repertoire. Ich fand der Betrieb präsentierte sich an diesem Tag gut. Ein großer Aufwand ist die Durchführung solch eines Hoftages ja immer - unabhängig davon ob Minister und Bauernpräsident kommen oder nicht. So, und hier gibt es nun noch ein paar Zeilen vom SLB sowie bildhafte Eindrücke von diesem schönen Tag. 

25 Jahre Sächsischer Landesbauernverband

Am 6. April 2016 war es soweit - den Sächsischen Landesbauernverband SLB gibt es nunmehr seit 25 Jahren. Und an diesem Tag wurde dies in Leipzig in der Kongresshalle am Zoo gefeiert. Vor dem Festakt fand eine Mitgliederversammlung statt. Alles wissenswerte dazu gibt es beim SLB hier nachzulesen: Pressemitteilung SLB Mitgliederversammlung 6.4.2016 Ich sowie die Milchhoheiten Stephanie und Moreen waren zur anschließenden Festveranstaltung geladen. Natürlich auch Ernteprinzessin Dominique, die aber leider, leider krank war. 🙁 Es war eine sehr kurzweilige, durchaus auch erheiternde Veranstaltung. Dazu trugen sowohl die Redebeiträge bestimmter Gäste (SLB-Präsident Vogel, DBV-Präsident Rukwied, Sächsischer Umwelt und Landwirtschaftsminister Schmidt u.a.) als auch die musikalischen Darbietungen dreier Frauen an Querflöte, Klarinette und Cello bei. Aber nicht unerwähnt bleiben darf dabei die äußerst gelungene Moderation durch MDR-Moderator Silvio Zschage. Es ist schon schön, wenn mitunter der ganze Saal (immerhin ca. 300 Personen) etwas zu lachen hat, weil sich Moderator und Gesprächspartner einen Ball nach dem anderen zuspielen. 🙂 Was zum Teil der Festveranstaltung noch zu sagen ist, kann man bei der umfangreichen Erklärung auf der Seite des SLB nachlesen: Pressemitteilung SLB zum Jubiläums-Festakt Ich fand's schön, dabei gewesen zu sein. Und in der vorgestellten Chronik tauche ich sogar auch mal auf. 😉 Tja, bin ja nun auch ein Teil(chen) der SLB-Geschichte. 🙂    

8. Forum für Landwirte der Sparkasse Meißen

Für den 11. März 2016 war ich von der Sparkasse Meißen eingeladen worden, bei deren 8.Forum für Landwirte dabei zu sein. Außer mir als Hoheit waren auch Milchkönigin Stephanie und Weinprinzessin Anna als "schmückendes Beiwerk" dort. Das bot sich ja auch an - schließlich kommen wir drei aus Meißen bzw. Umgebung. 😉 Das Programm: Agenda für das 8-001 Der Vormittag stand dann im Zeichen der Europäischen Agrarpolitik und ihrer Auswirkungen auf uns Landwirte hier, was äußerst engagiert vom Abgeordneten des Europäischen Parlaments Dr. Peter Jahr dargestellt wurde. Zwar wollte er sich in seinen Ausführungen immer wieder bremsen, was ihm zum Glück jedoch nicht gelang, da man Herrn Dr. Jahr gut und gerne folgen konnte bzw. wollte. Und es ist ja auch wahrlich nicht leicht, das weite Feld der Landwirtschaft einzukürzen. Für mich interessant zu hören war, wie mitunter politische Entscheidungen zu Stande kommen. Einen Satz von Dr. Jahr habe ich mir dazu gemerkt. Mitunter sei es so wie z.B. mit einer Diplomarbeit - man ist nicht 100%-ig zufrieden mit dem Text, aber der Abgabetermin ist da. Ein Kompromiss eben. Und so sei es mitunter auch auf EU-Ebene, wenn Entscheidungen anstehen. Im Anschluss an Dr. Jahrs Präsentation entwickelte sich zwischen den Beteiligten auf der kleinen Bühne und dem landwirtschaftlichen Publikum eine rege Diskussion. Dieser zu lauschen war ebenfalls interessant und auch beruhigend, wenn man hört, dass manch anderen die gleichen Sorgen plagen...
« Older Entries Recent Entries »