Category Archives: Prinzessin Dominique I.

Das war die agra 2015

Zwischenablage01 Nun ist sie schon wieder vorbei, die agra 2015 in Leipzig. Wir 2 Erntehoheiten waren an allen vier Tagen vor Ort. Zum einen um Politikern "zur Seite zu stehen", interessante Infoveranstaltungen besuchen zu dürfen, andere Hoheiten zu treffen oder auch der DLG als "Glücksfeen" zu helfen. Am Donnerstag waren wir gleich zur Eröffnung der Messe im Tierschauring mit von der Partie. Später ging es dann zum Messerundgang mit allerhand Polit-Prominenz, wie dem Schirmherren der diesjährigen Agra - dem thüringischem Ministerpräsident Bodo Ramelow, unserem sächsischen Bauernpräsidenten Wolfgang Vogel sowie dem sächsischen Umwelt- und Landwirtschaftsminister Thomas Schmidt. Ein besonderer Gast war aus Brüssel angereist: der aktuelle EU-Agrarkommissar Phil Hogan. Ein weiterer Höhepunkt am Donnerstag nachmittag war die Krönung der neuen Milchhoheiten. Elisabeth Mergner war 2 Jahre lang die Sächsische Milchkönigin. Neu im Amt sind nun Stephanie Zabel als Königin und Moreen Sachs als Prinzessin. Lustig ist, dass die Wohnorte der beiden genau wie bei uns sind: die Königin wohnt in Weinböhla (Landkreis Meißen) und die Prinzessin kommt aus dem Vogtland. Am Freitag waren wir Erntehoheiten vorrangig beim Stand der DLG anzutreffen. Einen kurzen Aufenthalt hatte ich noch im Tierschauring zur Auszeichnung der Gewinner im Berufswettbewerb. Samstag war am Stand des Bauernverbandes Frühschoppen angesagt. Leider verspäteten wir zwei uns. Zum Glück waren die neuen Milchhoheiten ja auch noch da... Im Anschluss waren wir vorrangig wieder am DLG-Stand, um dort Besucher zu empfangen und sie zu überzeugen, das Glücksrad der DLG auszuprobieren, was zahlreich geschah. Zu gewinnen gab es schließlich immer etwas - vom praktischen Flaschenöffner, der hellen LED-Taschenlampe, dem Thermobecher oder Powerbank für's Handy bis zu ganz pragmatischen Dingen an einem langen Messetag: Snacks und Getränken. Natürlich DLG-prämiert. 🙂 Am Sonntag waren wir noch bei der Eröffnung der Abschluss-Tierschau dabei und auch noch mal am DLG-Stand. Irgendwann ging die Messe dann für uns zu Ende. Und auch wenn wir weniger zu Informationszwecken dort waren bzw. dazu kamen, waren es doch ereignisreiche Tage, an denen wir viel Schönes und Lustiges gesehen und erlebt haben. Auch Freunde und Kollegen trafen wir dort. Ganz lieb dabei war auch wieder Dominiques kleiner Ernteprinz, der brav alle Tage mitgemacht hatte und seine Mama als Prinzessin die Messe besuchen ließ. Nicht so toll war, dass am Stand vom Bauernverband, genauer beim Projekt "Lernerlebnis Bauernhof" die speziellen Ausmalstifte und auch von den Kindern bemalte Brotdosen gestohlen wurden. Dass so etwas keine Messegeschenke sind, sieht man doch. Also wirklich... Uns jedenfalls hat es Spaß gemacht und ein bisschen schade ist es nun auch, dass die agra nur alle 2 Jahre stattfindet. Bilder dieser tollen 4 Tage gibt es z.B. auf der Seite der agra und beim Bauernverband - und natürlich hier.    

agra in Leipzig

"Auf zur agra!" heißt es dieses Jahr für die Prinzessin und mich. Die Landwirtschaftsausstellung findet in ein paar Tagen, genauer vom 23. - 26.4.2015 statt und entweder wir beide oder zumindest eine wird an allen vier Tagen dort sein. Aber es gibt ja auch noch weitere Hoheiten. Zum Beispiel wird Elisabeth nach zwei Jahren als Milchkönigin abgelöst und es werden die neuen Milchhoheiten gekrönt. Na, dann, wir freuen uns schon auf erlebnisreiche und interessante Tage! 🙂

Bauernball in Coswig

Am 24. Januar 2015 waren Prinzessin Dominique und ich zum Ball der Landwirte, Gärtner und Winzer in die Börse nach Coswig eingeladen. Neben uns als Hoheiten waren vor allem auch die aktuellen und ehemaligen Weinköniginnen und -prinzessinnen an diesem Abend von Bedeutung. Es war ein super organisierter und insgesamt wunderschöner Abend! Wir beide hoffen sehr, auch 2016 wieder dabei sein zu dürfen! Hier sind auch ein paar Impressionen.  

Bauernball 2014 in Kamenz

Am 01. November 2014 fand der 19. Sächsische Landesbauernball in Kamenz statt. Es war schon deshalb ein besonderer Abend, weil es aufgrund eines Unfalls auf der Anschlussstelle der Bundesautobahn 4 auf die S 177, in Richtung Seifersdorf einen Unfall gab, wodurch sich einige Gäste verspäteten. Um ca. 19.30 Uhr eröffnete SLB-Präsident Wolfgang Vogel dann mit den Sächsischen Erntehoheiten und der Sächsischen Milchkönigin offiziell die alljährliche Ballnacht  mit einigen Worten zum vergangenen Wirtschaftsjahr sowie der aktuellen Situation auf dem Markt. Als Ehrengäste konnten unser Landwirtschaftsminister Frank Kupfer, der Landrat Michael Harig (LK Bautzen), die Abteilungsleiterin für Land- und Forstwirtschaft Anita Domschke, der Oberbürgermeister der Stadt Kamenz Roland Danz, der Präsident des Landesamtes für Umwelt-, Landwirtschaft und Geologie Norbert Eichkorn und einige andere begrüßt werden. Nachdem die Ballgäste mit kulinarischen Spezialitäten versorgt wurden, gab es etwas für Auge und Gehör, dargeboten von der traditionellen Sorbischen Volkstanzgruppe Schmerlitz e.V. . Ein Höhepunkt des Abends war die Verabschiedung der Pflügerkönigin Katharina I.. Sie war 3 Jahre im Amt und hat in der Zeit viel für die Landwirtschaft und die Pflügergemeinschaft bewirkt. Als 1. Sächische und einzige Deutschlands, war die Pflügerkönigin auf vielen Veranstaltungen anzutreffen, wie zum Beispiel Messen, Pflügerwettbewerbe, Pressekonferenzen, Erntedankfesten und vielen anderen. „Ins Leben gerufen“ hatte die Pflügerhoheit Herr Dr. Manfred Böhm (Vorstandmitglied des Deutschen Pflügerrates). Natürlich hat auch er sie im Beisein von Präsident Herrn Vogel und den Sächsischen Ernte- und Milchhoheiten ebenfalls dankend und herzlichst, aber auch etwas wehmütig aus ihrer Amtszeit verabschiedet. Im Anschluss daran durfte sich Katharina die I. als Glücksfee beweisen, denn es wurden noch tolle Preise an die Gäste des Abends verlost. Wir als Sächsische Erntehoheiten waren in der glücklichen Position, den strahlenden Gewinnern ihre Körbchen und Präsente zu überreichen, in denen sich die ein oder andere Überraschung befand. Viele Produkte aus der Region, wie beispielsweise Honig, Käse, Äpfel und vieles mehr konnte man mit etwas Glück und der richtigen Eintrittskartennummer mit nach Hause nehmen. Bei guter Stimmung, Tanz und Getränken ließ man die Ballnacht langsam ausklingen. Es war ein sehr schöner Abend! Wir freuen uns schon, nächstes Jahr wieder dabei sein zu dürfen.

17. Landeserntedankfest in Zwönitz

Vom 26. bis 28. September 2014 fand in der erzgebirgischen Bergstadt Zwönitz das 17. Landeserntedankfest statt. Die Prinzessin und ich durften an allen drei Tagen Teil dessen sein. Naja, als Erntehoheiten passt das ja auch. 🙂 Freitag Abend ging es mit der Eröffnungsveranstaltung im Brauereigasthof los. Neben dem Team vom Sächsischen Landeskuratorium (SLK) waren als Ehrengäste unter anderem die sächsische Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz Frau Christine Clauß (in Vertretung für den Schirmherren des Festes Minister Frank Kupfer), Landrat Dr. Vogel, SLB-Präsident Wolfgang Vogel, der Zwönitzer Bürgermeister Wolfgang Triebert sowie die Landtagsabgeordnete Uta Windisch anwesend. Also wieder allerlei Prominenz! Nach der Auszeichnung von Schulklassen, die sich an dem Projekt "Unsere Backwaren - voll was wert" beteiligten, wurde das Erntedankbrot vorgeführt. Wir als Hoheiten (die Glauchauer und Sächsische Schlossprinzessin Lucie war ebenfalls dabei) sowie auch die Polit-Prominenz verteilten das Brot der verschiedenen Zwönitzer Bäckereien als Zeichen des Erntedank an die weiteren Gäste im Festzelt. Frau Clauß oblag es abschließend die Erntekrone in die Höhe zu ziehen. Somit war das 17. Sächsische Landeserntedankfest eröffnet. Auf den strömenden Regen vom Freitag Abend folgten zwei wunderbar sonnige und noch einmal warme Tage. Es hieß, der Bürgermeister Herr Triebert hätte diesbezüglich seine Beziehungen spielen lassen... 😉 Samstag früh wurde durch Bürgermeister Triebert, Landrat Vogel sowie Dr. Mütze vom SLK der Markt eröffnet. Als Begleitung ausgewählter Gäste ging es für uns anschließend - geführt vom Geschäftsführer des SLK Herrn Neunert - zu ausgewählten Ständen und Stationen des Festgeländes. Die Schlossprinzessin Lucie war auch wieder dabei. Vielleicht beeindruckt von so viel Hoheit nannte uns Herr Neunert fortan meist die "Schönheiten". 🙂 Es galt den Zeitplan strikt einzuhalten - was nicht so leicht war mit so vielen Leuten. Aber Herr Neunert gab sein Bestes und mit einem "donnernden Applaus" verabschiedeten wir uns ein ums andere Mal von den verschiedenen Ausstellern. Wie Klatschen geht - das wussten wir Samstag Abend. 😉 Samstag Nachmittag beehrte uns der Schirmherr des Festes mit seiner Anwesenheit: Staatsminister Kupfer. Mit ihm zusammen besuchten wir noch weitere Stände des Marktes. Gemeinsam mit dem "SLK-Team" ging es dank "Pferde-Taxi" zu dem Platz, auf dem der 22. Obererzgebirgische Pferdetag stattfand. Wir konnten noch etwas sehen vom Arbeiten mit schweren Pferden und schweren Baumstämmen (Rücken). Im Anschluss gab es auf dem aufgeweichten und zerfahrenen Platz einen Hindernisparcours. Auf die Frage, ob die Hoheiten denn mitfahren wollen, antworteten Schlossprinzessin Lucie und ich: Ja, gerne! Sehr zur Freude von Herrn Neunert, denn damit waren wir die ersten Hoheiten in der Geschichte des Pferdetages, die bei solch einer Hindernisfahrt mitfuhren. Und es hat solchen Spaß gemacht! Auch wenn die Schlammbatzen nur so flogen - auch auf die Kleider. Aber das war es uns wert! Prinzessin Dominique wäre auch gerne mitgefahren - Söhnchen Rudolf verlangte jedoch nach ihr... Nachmittags fanden wir uns schließlich in der Zwönitzer Trinitatiskirche ein, wo die schönste Erntekrone und der schönste Erntekranz prämiert wurden. Anwesend waren dabei natürlich Mitglieder der sächsichen Landfrauenverbände sowie ihre Vorsitzende Frau Firmenich. Die "Schönheiten" 😉 wurden nun noch ergänzt durch die Milchkönigin. Das Sonntagsprogramm begann in der Trinitatiskirche mit einem ökumenischen Erntedankfestgottesdienst.  Neben den bisher benannten und auch unbenannten Ehrengästen war wieder Staatsministerin Clauß in Vertretung für Herr Kupfer dabei. Der Kreis der "Schönheiten" wurde wieder ergänzt - diesmal durch die Erzgebirgische Kräuterkönigin sowie das Lindenmädchen. Im Anschluss an den Gottesdienst wurde die schönste Erntekrone mit einer Kutsche in das Festzelt am Brauereigasthof gebracht und dort feierlich an Staatsministerin Clauß übergeben, die sie nach Dresden mitnimmt. Danach gab es einen schönen Festumzug durch die wunderbar geschmückte Stadt. Wir hatten die Ehre in den Kutschen mitfahren zu dürfen. Ich sogar erst gemeinsam mit Frau Clauß und dann weiter mit dem Bürgermeister samt Frau und Sohn! Alles mit Pferd trennte sich nach dem Hauptweg des Umzuges ab und fuhr zum Platz des Pferdetages. Zwönitz nennt sich immerhin ja auch pferdefreundliche Stadt. Wieder auf dem Platz vor dem Zwönitzer Rathaus angelangt gab es nachmittags eine Abschlussveranstaltung. Diese wurde wiederum begleitet vom wortgewandten MDR-Moderator Silvio Zschage. "Zwäntzer" Schulkinder führten mit mehreren Liedern und sogar kleinen Theaterstücken durch's Programm. Es war wirklich sehr hübsch anzuschauen und auch sehr unterhaltsam. Das haben die kleinen echt gut gemacht! Auch die Fleischer-Azubis des Fleischerhandwerks, denen wir am Samstag auf unserem Rundgang beim Wettbewerb über die Schulter schauen durften, waren dabei. Sie erfuhren nun, wer was gewonnen hat. Eine junge Frau erlangte beeindruckender Weise in allen drei Kategorien die Goldmedaille! Zum Abschluss wurde die Erntekrone des Landeserntedankfestes an den Oberbürgermeister der Ausrichterstadt 2015 - Löbau - übergeben. Und damit ging ein wahrhaft gelungenes Landeserntedankfest in der freundlichen Stadt Zwönitz zu Ende. Wir haben uns sehr gefreut, dabei gewesen zu sein!

Alter Brauch und große Vielfalt – Sachsen – Agrarticker Ost – Bauernzeitung.de

Unsere beiden sächsischen Erntehoheiten sind derzeit vollauf beschäftigt. Aus diesem Grund ist bisher leider noch kein Artikel zum Landeserntedankfest 2014 in Zwönitz erschienen. Allerdings findet sich in der Bauernzeitung zu diesen drei Tagen folgendes: Alter Brauch und große Vielfalt - Sachsen - Agrarticker Ost - Bauernzeitung.de. Natürlich wollten wir Ihnen das nicht vorenthalten! Eigene kurze Ausführungen unserer Königin werden demnächst hier auf dieser Seite zu lesen sein.  
Recent Entries »