Wir machen euch satt

Anlässlich der Internationalen Grünen Woche fand am 16.1.2016 in Berlin wieder eine große Demo von Natur- und Tierschutzorganisationen, Landwirten und weiteren unter dem Motto "Wir haben es satt" statt. Bekannte Schlagwörter dabei sind "Gegen Massentierhaltung" und "Gegen Agrarindustrie".

Diejenigen wiederum, die es satt haben mit ihrer Wirtschaftsweise oder einfach weil sie Landwirtschaft betreiben, ständig (TV-Reportagen, Zeitungsartikel, "Besuche" von Tierschützern in ihren Ställen ...) angeprangert zu werden, fanden sich auch in Berlin ein. Vor dem Berliner Hauptbahnhof, auf dem Washington-Platz, war am Samstag Vormittag eine Kundgebung angemeldet. Diese trug die Überschrift "Wir machen euch satt". Und was mir gefiel und mich dazu veranlasste dort  - nicht mit Königinnen-Auftrag - hin zu fahren: WMES-Motto

Quelle: Wir machen euch satt

      Das Thema Landwirtschaft sollte wieder sachlich diskutiert werden können, ohne Diffamierung und Schubladendenken. Auf dieser Kundgebung waren, wie ich fand, sehr gute Redebeiträge (sind z.B. hier noch einmal auszugsweise zu finden: PDF der Pressemitteilung WMES 2.0). Unter anderem auch von einer Bio-Bäuerin aus dem Allgäu. (Jaha, denn die wollte bei "den anderen" auch nicht mitlaufen...) Und was dort ja mal festgestellt wurde, getreu dem Motto "Wir machen euch satt" - Landwirte sorgen für das Essen aller, egal ob Vegetarier, veganer Esser, Fast-Food-Liebhaber, Fleischesser etc. Weiteres dazu siehe hier: Wir machen euch satt und Frag den Landwirt 20160116_102954

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*